Spielberichte

SG Pferdeberg – 1.FC Freiheit 1:1

Gegen den formstarken 1.FC Freiheit (5 Spiele ohne Niederlage – zudem 2:0 gegen den FC Eisdorf gewonnen) spielte die SG Pferdeberg in Tiftlingerode 1:1 Unentschieden. Insgesamt ein sportlich gerechtes Unentschieden.
Von Beginn an war es ein kampfbetontes Spiel. Der tiefe, nasse Rasen war nicht so einfach zu bespielen und beide Teams gingen Zweikämpfen nicht aus dem Weg. Nach einem langen Ball bekam die Pferdeberger Viererkette in der 13. Minute schließlich Probleme. Torhüter Fischer kam aus dem Tor, wurde überspielt und Ben Erik Mühlhaus klärte auf der Linie. Der Spieler des 1.FC Freiheit, Patrick Ernst, nahm diesen Ball aus 14 Metern Volley und traf ihn perfekt zur 1:0 Führung.
Nach diesem frühen Gegentreffer mussten sich die Hausherren kurz sortieren, ehe sie die drückendere Mannschaft wurden. Gegen Ende der ersten Hälfte gab es viele Standardmöglichkeiten und Flanken, die in den Sechzener der Gäste buchsiert wurden, jedoch keinen Abnehmer fanden.
In der Kabine schwor sich die SGP darauf ein, in der zweiten Hälfte nochmal alles aus sich herauszuholen. Zu viele Spiele wurden diese Saison gut gespielt und am Ende zu wenig Punkte herausgeholt. Der Wille war auch auf dem Platz bei den Spielern der Heimmannschaft zu spüren. Fußballerisch agierte man bis zum gegnerischen Strafraum auch ordentlich, jedoch fehlte die letzte Idee, der letzte Pass oder einfach ein guter Abschluss. Der Gast aus Freiheit war aber auch präsent. Die gute Offensivabteilung der Gäste wurde zu großen Teilen von der Defensive der SGP in Schach gehalten. Ab und zu kamen die Gäste dann aber doch gefährlich vor das Tor und Torhüter Fischer konnte den spitzen Winkel mehrmals gut schließen. In der 67. Minute wurde schließlich der schnelle Jens Kühle auf die Reise geschickt und drang in den Strafraum ein. Er konnte nur per Grätsche gestoppt werden und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Der sichere Schütze Hussein Safi verwandelte zum zweiten Mal in dieser Saison konsequent.
Anschließend schwanden bei beiden Teams die Kräfte, wobei der 1.FC etwas zwingender nach Vorne agierte. Die SGP hätte sich noch gute Chancen herausspielen können, die Kontersituationen wurden aber nicht bis zum Ende ausgespielt. In der 84. Minute hagelte es schließlich zwei Rote Karten für das Trainerteam des 1.FC. Seit der Elfmeterentschiedung konnten sie sich an der Seitenlinie nicht mehr beruhigen. So ging das Spiel schließlich 1:1 aus. Insgesamt ein gerechtes Unentschieden. Kurzes Zwischenfazit der Saison: Mit den Pokalspielen eingerechnet hat die SGP 12 Spiele absolviert. Dabei wurden 3 Siege eingefahren, 4x Unentschieden gespielt und 5x verloren. Da es personell mit Abgängen und Verletzten einige Probleme gab, kann man noch positiv gestimmt sein. Muss aber stets 100% geben um zu punkten. Mal schauen, was die weiteren Partien so erwarten. Man möchte nach der Hinrunde nicht auf einem Abstiegsplatz stehen. Ein Punkt ist man zur Zeit davon entfernt.